Freitag, 21. Juli 2017

Geschichte FKS

Die Geschichte der Fritz-Karsen-Schule

Die FKS besteht mit ähnlicher Konzeption seit dem Jahr 1948 und ist damit die älteste staatliche Gesamtschule in Deutschland. Viele Besonderheiten der Schule erklären sich aus der mittlerweile über 60-jährigen Geschichte der Schule. Auch die gymnasiale Oberstufe kann auf eine lange Tradition zurückblicken: Das erste Abitur fand 1957 statt.

Weiterlesen: Geschichte der Fritz-Karsen-Schule

Die Gründung der Fritz-Karsen-Schule Berlin

In Britz war es Fritz Hoffmann gelungen, die Reformideen von 1948 in seiner Schule zu verankern. Auch die Vorarbeiten für den ab 1950 einzuführenden Kern- und Kursunterricht in den 7. und 8. Klassen waren bereits weit vorgeschritten.

Weiterlesen: Schulgründung

Die Berliner Schulreform von 1948

Nach dem Krieg wurde im zerstörten Berlin nur unter großen Mühen der Schulbetrieb wieder aufgenommen, wobei die alten Strukturen pragmatisch beibehalten wurden (die gesetzlichen Regelungen waren weitgehend die preußischen aus der Zeit vor 1933), aber versucht wurde, mit neu ausgebildeten Lehrern und Schulhelfern den personellen Engpaß zu überwinden. Als wesentliches Ziel einer Demokratisierung Deutschlands hatten sich die alliierten Besatzungsmächte eine Reform des deutschen Schulwesens gesetzt, wobei die USA und die UdSSR eine "Einheitsschule" nach amerikanischem bzw. russischem Vorbild favorisierten (was allerdings nur teilweise deutschen Reformvorstellungen entgegenkam).

Weiterlesen: Berliner Schulreform von 1948

Auf den Spuren Fritz Karsens
Ein biographischer Abriß von Gerd Radde

In der Rückschau auf das Leben Fritz Karsens, das fast 66 Jahre währte (11. November 1885 bis 25. August 1951), heben sich drei Phasen deutlich ab: die Zeit in Breslau und Magdeburg, die Berliner Epoche und der Lebensabschnitt nach 1933, den man auch die amerikanische Phase nennen könnte.

Weiterlesen: Auf den Spuren Fritz Karsens

Neue Schule in Neukölln
Von Fritz Karsen

Für den Schulleiter ist es eine der interessantesten psychologischen Erfahrungen, wie wenig die Eltern sich vorstellen können, daß die Schule heute anders aussieht als zu ihrer Zeit. An alle technischen Errungenschaften unsrer Zeit haben sie sich gewöhnt, sie könnten ohne sie nicht existieren.

Weiterlesen: Neue Schule in Neukölln

Fritz Hoffmann - Schulreformer

Fritz Hoffmann wurde am 5. Juli 1898 in Rixdorf (heute Berlin-Neukölln) geboren und starb am 11. Januar 1976 - mit dem Jubiläum der Schule ist also gleichzeitig der Geburtstag ihres Gründers zu feiern. Nach dem 1. Weltkrieg unterrichtete Fritz Hoffmann zunächst an Adolf Jensens Lebensgemeinschaftsschule (u. a. Musik und Deutsch) in der Rütlistraße in Berlin-Neukölln, von 1929 bis 1933 übernahm er die Leitung dieser Schule.

Weiterlesen: Fritz Hoffmann - Schulreformer

Fritz Karsens pädagogische Tätigkeit in Europa und Amerika 1933—1951
Von Sonja Petra Karsen

Darf ich dem Bezirksamt Neukölln von Berlin, Herrn Frister, dem Stadtrat für Volksbildung, und Herrn Klein, dem Rektor der Fritz-Karsen-Schule, auf das herzlichste dafür danken, es mir möglich gemacht zu haben, dieser eindrucksvollen Gedenkfeier anläßlich des 80. Geburtstages meines Vaters beiwohnen zu dürfen. Es wird mir eine unvergeßliche Erinnerung bleiben, und ich wünschte, meine Eltern hätten diesen Tag miterleben können.

Weiterlesen: Fritz Karsens pädagogische Tätigkeit