Montag, 18. Dezember 2017

Präsentation der Stele für Vielfalt und Toleranz und Auftritt des Bundespolizei-Orchesters am 17.11.2017

Am Freitag, den 17.11.2017, fanden zwei interessante Veranstaltungen an unserer Schule statt. Zum einen wurde eine Stele für Vielfalt und Toleranz auf dem Hof feierlich präsentiert. In wochenlanger Arbeit haben Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelstufe unter der fachkundigen Anleitung des Künstlers Rudolf Kaltenbach einen Marmorblock bearbeitet.

Das fertige Werk wurde im Beisein je eines Vertreters des Grünflächenamtes und von "Grün macht Schule" am Freitag feierlich eröffnet. Beide Institutionen haben gemeinsam mit dem Förderverein die Finanzierung gesichert. Unser Dank geht an die Kollegin Petra Kersten, welche die Organisation übernahm und natürlich den vielen Kindern, die an dem Projekt gearbeitet haben.

Am Nachmittag durften wir dann gleich drei großartige Dinge zusammen erleben: Zum einen den grandiosen Auftritt des Bundespolizei-Orchesters, zum anderen die gleichzeitige feierliche Präsentation der neuen Vorhänge in unsere Aula und - für unsere Schule wohl fast am schönsten - der tolle erste Auftritt unserer Bläserklasse unter der Leitung von Anna Göpfert! Wer gesehen hat, mit welchem Stolz die Kinder ihren "Bruder Jakob" spielten, kann ersehen, welche unglaublich positiven Effekte eine derartige Chance für die Entwicklung der Kinder erzeugt. Einige Musiker des "großen" Orchesters unterstützten im Hintergrund und hatten ebenfalls sichtlich Spaß.

Die Profis zeigten danach, welch großartige Akustik unsere Aula - insbesondere mit den neuen Vorhängen - erzeugen kann. Das Stück "Der Herr der Ringe" - übrigens NICHT die Filmmusik von Howard Shore, wurde auf sehr altersadäquate Art und Weise dargeboten: In 40 Minuten Dauer wurde die Geschichte musikalisch erzählt und von einem Vorleser literarisch begleitet. Es war wunderbar, in den ersten Reihen Erst- und Zweitklässler zu beobachten, die sowohl vom Vortrag des Vorlesers als auch von der Musik mitgerissen waren und diese regelrecht mitspielten.

Hier noch einmal der besondere Dank an Detlef Bading, der die Kontakte geknüpft und den Förderverein der Organisation und Werbung in die Hand genommen hat! Erfreulicherweise hat das Orchester Interesse bekundet, im nächsten Jahr wieder bei uns zu spielen. Wir freuen uns also auf ein Fortsetzung!